[fusion_builder_container hundred_percent=“no“ equal_height_columns=“no“ menu_anchor=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“center center“ background_repeat=“no-repeat“ fade=“no“ background_parallax=“none“ parallax_speed=“0.3″ video_mp4=““ video_webm=““ video_ogv=““ video_url=““ video_aspect_ratio=“16:9″ video_loop=“yes“ video_mute=“yes“ overlay_color=““ video_preview_image=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ padding_top=““ padding_bottom=““ padding_left=““ padding_right=““][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding_top=““ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ center_content=“no“ last=“no“ min_height=““ hover_type=“none“ link=““][fusion_text]

Der Anfang:

Ihr könnt es glauben oder auch nicht. Ich wurde geboren. Das könnt ihr jetzt glauben, denn sonst könntet ihr den Eintrag hier nicht lesen – er würde schlicht nicht existieren. Das bringt mich zu einer weiteren Tatsache. Ich, das ist Chris, also der männliche Erwachsene Teil der Familie. Nun, zu meiner Geburt war mein Nachname „Lang“ und ja das passte, denn ich wurde länger und länger, und leider auch älter. Nun, also nachdem ich vertikal nicht mehr wachsen konnte, fing das horizontale Wachstum an. Ich wurde nicht mehr „Lang“, sondern immer „Runda“. Zeit meinen Nachnamen zu ändern. Also ja, das ist die Geschichte die ich gerne erzähle. Fakt ist, meine Mum heiratete noch einmal, und das war halt zufälligerweise der neue Name. Aber er passt, ist nicht so oft vertreten und die Identifizierung bei Überwachungen ist leichter *lach*.

Dann gingen einige Jahre (natürlich nicht ganz so viele wie ihr denkt, denn die Textzeile von „John (Cougar) Mellencamp“ in „Jack & Diane“: „Hold on to sixteen as long as you can“ wurde zu einem meiner Mantras) ins Lande bis ich glücklicherweise die Mutter meiner Kinder traf. Zu dem Zeitpunkt wusste ich das aber noch nicht, denn eigentlich wollte ich in diese, doch sehr vom Zusammenbruch bedrohte Welt, keine Kinder setzen, und plötzlich war das anders. Ja ich wollte und wir taten. Angepasst wie wir sind, natürlich nicht ohne vorher zu heiraten (ja, BEVOR wir damit „angefangen“ haben), denn wir wollten, dass zukünftige Erdengelchen auch mit uns einen gemeinsamen Nachnamen bekommen würden. und wir blieben, aber nicht weil ich der „Mann“ war, bei „Runda“. Dann kamen die Hausgeburtszeiten und mit ihnen spreizten die süßen Engelchen ihre Flügel aus um in dieser Welt zu erscheinen. „Runda Family“ war geboren.

was gibt es denn zu „Runda“ noch?

Runda ist eine der Vorstädte von Nairobi in Kenia
Runda kommt sehr oft in einem Kinderlied vor: Rundadinella
mit einem Accent wird es magisch, mystisch und geheim: rúnda
und noch ein paar: runda (z.b. joggingrunda)

Hiermit beende ich meinen ersten Blogeintrag über unsere Familie und wünsche euch viel Liebe. Bis bald

[/fusion_text][/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

%d Bloggern gefällt das: